Skip to main content

CBD bei Asthma – Hilft Cannabidiol?

Cbd CannabidiolAsthma ist eine sehr weit verbreitete Krankheit, hat ihre Bezeichnung aus dem Griechischen bekommen und heißt im Ganzen Asthma bronchiale. Übersetzt bedeutet Asthma im Übrigen „Atemnot“.

Hierbei handelt es sich um eine chronische Krankheit bzw. entzündliche Atemwegserkrankung, wobei genauer gesagt die Bronchen betroffen sind.

Diese Krankheit beschreibt eine Überempfindlichkeit der bronchialen Atemwege. Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, ob CBD bei Asthma vielleicht helfen könnte.

Asthma – Das Krankheitsbild

Bei Menschen, die unter Asthma leiden, verkrampft sich aufgrund von einer Verschleimung sowie der Ausschüttung des körpereigenen Sekrets die Bronchialmuskulatur. So bilden sich nach und nach Ödeme auf der Schleimhaut der Bronchen, wodurch die sogenannten Atemnotzustände ausgelöst werden.



Die ersten Fälle konnten in dem 6. Und dem 2. Jahrhundert v.C. entdeckt werden, welche im Corpus Hippocraticum erwähnt wurden. Insgesamt sind weltweit ca. 5 Prozent der Erwachsenen und sieben Prozent der Kinder von dieser Krankheit betroffen, wobei das Asthma bronchiale vor allem bei Frauen auftritt. Diese Krankheit lässt sich schon im frühen Kindesalter diagnostizieren, wobei sie sich sogar manchmal „verwächst“.

Bei dieser Krankheit gibt es zwei unterschiedliche Kategorien. So zu aller erst das allergische Asthma sowie im Anschluss das nicht allergische Asthma. Bei dem allergischen Asthma wird dieses, wie auch bei den anderen Allergien bei uns Menschen, durch unterschiedliche Umwelteinflüsse hervorgerufen, wie zum Beispiel durch Tierhaare oder den Pollenflug (Pollenwarndienst) und ist aufgrund dessen gut zu unterbinden.

Bei dem nicht-allergischen Asthma hingegen wird die „Krankheit“ durch andere Reize begünstigt bzw. ausgelöst. Hier gibt es ganz unterschiedliche Reizfaktoren, sodass es manchmal nicht einfach ist, diese genau herauszufiltern. Es kann sich zum Beispiel um eine Medikamentenunverträglichkeit handeln oder aber auch einfach um Tabakrauch, den man eingeatmet hat.

Wichtig ist es, dass das Asthma immer von einem Arzt behandelt wird. Kein Wunder, denn hierbei handelt es sich um eine besonders gefährliche Krankheit, dessen Hauptsymptomatik das Ersticken ist.

Hilfe bei Asthma durch CBD?

Das CBD hat nicht nur eine entzündungshemmende, sondern gleichzeitig auch eine entkrampfende Wirkung auf unseren Körper. Aus diesem Grund handelt es sich bei dem Cannabidiol auf jeden Fall um ein Mittel, welches die Asthmasymptome lindern oder aber vollkommen abblocken kann.



Jeder Asthmaanfall, egal warum dieser ausgelöst wurde, stellt immer eine Verkrampfung von dem bronchialen Apparat dar. Und genau deshalb kann die lang anhaltende und auch entkrampfende Wirkung von diesem Mittel auch zu einer Vorbeugung der gefährlichen Anfälle führen.

»Cannabidiol hat bei Asthma eine entkrampfende Wirkung. «

Mittlerweile gibt es Studien auf der ganzen Welt, die die entkrampfende Wirkung von CBD auf Asthma zeigen, was nicht nur für die Krankheit an sich gilt, sondern ebenso für die einzelnen Symptome. Das bedeutet natürlich nicht, dass CBD das Asthma komplett heilen kann, wobei auch darüber im Internet einige Berichte zu finden sind.

In diesem interessanten Interview auf ZDF wird der Einsatz con CBD aus ärztlicher Sicht erläutert:

Allerdings zeigen Erfahrungsberichte, welche unabhängig voneinander sind, dass das Cannabidiol eine positive Wirkung auf Asthma hat und diese Krankheit eindämmt, was besonders gut ankommt. Denn diese Krankheit ist nicht nur gefährlich und belastet den Körper, gleichzeitig belastet Asthma natürlich auch die Psyche der Menschen – mehr Lesen.

Betroffene haben ständig Angst, ersticken zu müssen und auch Depressionen sind oftmals die Folge von den Schmerzen in der Brust, dicht gefolgt von Angstzuständen sowie Schlafstörungen. Bei diesen sogenannten Subkrankheiten kann CDB erfolgreich eingesetzt werden und Linderung verschaffen.

Des Weitere wurden in unterschiedlichen Studien die Zigaretten unter die Lupe genommen, welche CBD als Hauptbestandteil haben. Ähnlich wie die Königskerze, ein medizinisches Kraut, inhalierten Betroffene auch CBD, um so die asthmatischen Symptome zu bekämpfen.

Aufgrund der Tatsache, dass das Immunsystem angeregt wird, kann das CBD auch bei einer Asthmaerkrankung effektiv sein, welche bakteriell bedingt ausgelöst wurde. Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften von CBD handelt es sich hiebei und eine tolle Möglichkeit, welche zusätzlich rein pflanzlich ist, um die Symptome von Asthma zu lindern und ihnen vorzubeugen.

CBD ist auch in Online Apotheken erhältlich.

Medizinische Studien:

Activation of cannabinoid receptors prevents antigen-induced asthma-like reaction in guinea pigs

Endogenous cannabinoid receptor agonists inhibit neurogenic inflammations in guinea pig airways in characterised by allodynia: clinical trial

Bronchodilator effect of delta1-tetrahydrocannabinol

Evaluation of Serum Cytokines Levels and the Role of CBD Treatment in Animal Model of Asthma

The role of cannabinoids in inflammatory modulation of allergic respiratory disorders, inflammatory pain and ischemic stroke

Bewertung
  • Besucher
5

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!