Skip to main content

Zirbenholz Luftbefeuchter

CristallDie Fakten sind allseits bekannt: Sinkt die Luftfeuchtigkeit, steigt das Infektionsrisiko – denn eine zu trockene Umgebung entzieht den Schleimhäuten Wasser, macht sie durchlässiger und begünstigt dadurch das Eindringen von Krankheitserregern.

Gerade in der Heizperiode erreichen die diesbezüglichen Raum-Werte schnell den kritischen Punkt von unter 40% relative Feuchte, der so genannten Behaglichkeitsgrenze. Abhilfe versprechen Luftbefeuchter wie klassische Wasserbehälter oder elektrisch arbeitende Geräte. Doch auch diese Produkte bergen gesundheitliche Tücken und verlangen nach einer durchdachten Alternative.




Inhaltsverzeichnis


Wie funktioniert ein Luftbefeuchter?

Das von Luftbefeuchtern ausgehende Risiko ergibt sich aus ihrem grundlegenden Funktionsprinzip – ganz gleich, ob es sich dabei um elektrisch betriebene Verdampfer bzw. Verdunster handelt oder um einfache, wassergefüllte Behälter: Die darin enthaltene Flüssigkeit wird erhitzt und steigt in Form winziger Tropfen auf, welche die umgebende Luft anreichern und befeuchten.

Welche Arten von Luftbefeuchtern gibt es?

Nicht empfehlenswert – Anbringung am Heizkörper

Im Falle der allseits bekannten Artikel, die an oder auf Heizkörpern platziert werden, ist der genannte Effekt äußerst gering. In der Regel reicht die Heizwärme nicht aus, um die eingefüllte Flüssigkeit überhaupt zu vernebeln. Sie lässt deren Temperatur lediglich auf mehrere 30 Grad ansteigen – und bietet in diesem Bereich ideale Bedingungen für das Wachstum von Mikroorganismen.

Hinzu kommt das Paradoxum, dass jedes Grad Heizleistung ein weiteres Absinken der Luftfeuchte bewirkt. Die zum Erhitzen des Wassers nötige Wärme trägt also erst recht zu ungünstigem Raumklima bei.

Effektiver sind nach Expertenmeinung elektrisch betriebene Geräte. In ihnen wird das Wasser bis zum Siedepunkt erhitzt und – je nach Bauform – direkt in die Umgebung abgegeben oder über Matten bzw. Lamellen geleitet. Die hohe Temperatur hat den Vorteil, dass im Wasser befindliche Keime abgetötet werden und die Flüssigkeit in ausreichend kleine Partikel zerfällt.

Risiken und Nebenwirkungen bei herkömmlichen Geräten

Das aber kann zur Bildung gesundheitsgefährdender Aerosole (wikipedia) führen, die bei entsprechend veranlagten Personen Legionellose (wikipedia) auslösen. Desweiteren besteht die Gefahr der Verkalkung, der Verbrühung und der Überfeuchtung. Und nicht zuletzt können herkömmliche Produkte zu regelrechten Keimschleudern werden, weil sich in nicht oder schlecht gewarteten Geräten bzw. Wassertanks Bakterien bilden.

Pflanzen als Alternative

Es gibt auch die Möglichkeit, natürliche Raumluftbefeuchter in Form von Pflanzen einzusetzen. Doch nicht immer und überall entsprechen die gegebenen Bedingungen der optimalen Pflanzenhaltung. Zu kleine, zu dunkle oder nur selten genutzte Zimmer, mangelndes Interesse und ein fehlender „grüner Daumen“ können jeden noch so gut gemeinten Versuch zunichte machen. Desweiteren ist es möglich, dass Topfpflanzen bei empfindlichen oder entsprechend veranlagten Menschen zu Reizreaktionen führen.

Und in bestimmten Bereichen der Wohnung verbieten sich Pflanzen von selbst. So gelten Schlaf- und Kinder- oder gar Babyzimmer als absolute Tabuzonen für die Natur-Luftreiniger, weil sie in lichtarmen Stunden und während der Nacht Kohlendioxid abgeben.

Achtung! Pflanzen geben in den Nachtstunden Kohlendioxid ab!





Warum ein Raumluftbefeuchter aus Zirbenholz?

Neben den bereits erwähnten Risiken von herkömmlichen Produkten sind Geräte aus dem Holz der Zirbe, auch Königin der Alpen genannt, immer eine gute Alternative wenn es um gesundes Wohnen geht. Was sich zunächst ungewöhnlich anhört, besticht bei näherer Betrachtung durch eine Reihe überzeugender Vorteile. Die Zirbelkiefer oder Arve, wie sie in der Schweiz genannt wird, wird seit jeher als Baumaterial von herausragender Qualität geschätzt.

»Zirbenholz Luftbefeuchter reinigen und desinfizieren die Raumluft «

Es fand und findet Anwendung bei Häusern, Möbeln und sonstigen Inneneinrichtungen wie Schlafräumen; kam und kommt aber auch bei der Fertigung kleinerer Gebrauchsgegenstände oder als Füllung für Bettwaren zum Einsatz. Die Königin der Alpen war schon immer Bestandteil unserer Kultur.

In allen genannten Bereichen entfaltet dieses Naturmaterial eine Vielzahl verblüffender Eigenschaften. Es wirkt:

  • bakteriostatisch (das Wachstum von Bakterien hemmend)
  • antibakteriell (Bakterien tötend)
  • fungizid (gegen Pilze)
  • ein- und tiefschlaffördernd
  • regulierend auf die Herzfrequenz
  • stabilisierend auf das Kreislaufsystem
  • ausgleichend
  • stressmindernd
  • beruhigend
  • stabilisiert den Kreislauf
  • harmonisiert und stärkt das Wohlbefinden
  • verminderte Wetterfühligkeit
  • befreiend für die Atemwege, vor allem bei Allergikern

auf Menschen und ihre unmittelbare Umgebung. Dies wurde in mehreren Versuchen, darunter die viel beachtete Studie des Joanneum Research, nachgewiesen. Zirbenprodukte haben eine besondere Ausstrahlung auf Körper und Geist und ihre verschiedenen, wohltuenden Eigenschaften lassen auch nach Jahren nicht nach.

Grund dafür sind die im Harz des Zirbenholzes enthaltenen Wirkstoffe (Pinosylvin) und ätherischen Öle, deren Duft noch Jahrzehnte nach dem Fällen und Verarbeiten der Bäume wahrnehmbar bleibt. Wichtig dabei ist, dass die Oberfläche unbehandelt und naturbelassen bleibt. Mehr dazu und über die Inhaltsstoffe finden Sie auch in unserem Artikel über Zirbenkissen.

Modell

Ein Produkt der Marke Zirbenlüfter®

Zirbenholz als Material für Raumfuftbefeuchter

Die damit verbundenen Effekte machen Naturprodukte der Marke Zirbenlüfter zu Nutze. Sie vereinen die überragenden Fähigkeiten des Holzes mit den Elementen Wasser und Luft zu einem System von erstaunlicher Wirkung. Während andere Geräte via Verdunstung lediglich für eine Befeuchtung der Raumluft sorgen, reinigen und desinfizieren Zirbenholz-Exemplare sie auch.

Zugleich verbreitet das Material einen angenehmen Duft, so dass im Umfeld entsprechend gestalteter Geräte stets eine angenehme Atmosphäre herrscht. Und das ohne jegliche Zusätze – ganz so, als säßen Sie direkt in der Natur.

Die Funktionsweise unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter; folgt aber immer dem gleichen Prinzip:
An der Basis montierte Ventilatoren erzeugen Luftströme, die sich beim Aufstieg mit den Duft- und Wirkstoffen der Zirbe vermengen und diese im gesamten Raum verteilen. Auf Grund der dadurch gegebenen Wirkung sind die Geräte vorrangig Lüfter. Erst durch das Befüllen der integrierten Verdunstungsbehälter nehmen die emporsteigenden Luftströme auch Wasser auf und arbeiten dann gleichzeitig als Befeuchter.

Schnitt

Der Ventilator sorgt für die notwendigen Luftströme




Zirbenlüfter® – Ein Spezialist für Spezialeffekte

Einige Hersteller nutzen für den positiven Effekt die schon vielfach bewährten Zirbenflocken. Als lose aufliegende Elemente können sie individuell reduziert werden und ermöglichen so eine Regulierung der Duftintensität. Andere Produzenten haben verschiedene physikalische Wirkweisen zu einem Verfahren verdichtet, das der Bezeichnung „Zirbenlüfter“ alle Ehre macht – und deswegen wohl auch zum Firmen-Namen erhoben wurde.

»Die Oberflächen von Zirbenholzprodukten sollen unbehandelt sein «

Die von Herbert Rettenbacher entwickelte und von Josef Höllbacher umgesetzte Idee kombiniert Kapillar-, Kamin- und Verwirbelungs-Effekt zu einem System, welches die Geräte von ZirbenLüfter® ebenso wirkungsvoll wie sparsam macht: Der mittels Ventilator erzeugte Luftstrom wird durch einen lamellenartig strukturierten Verteiler und durch ein spiralförmig gewundenes Röhrensystem verstärkt, so dass der geringste Hauch ausreicht, um maximale Wirkung zu erzielen.

Dementsprechend benötigen die „ZirbenLüfter“-Exemplare nur wenig Energie. Für den Betrieb reichen schon 12 Volt – die einem Höchstverbrauch von fünf Watt pro Stunde entsprechen.

Da beinahe alle Teile aus Massivholz gefertigt sind, kann die Kraft der Zirbe im Wortsinn an allen Stellen wirken: Sowohl die austauschbaren Lamellen-Blöcke als auch die Doppeldrall-Röhren und die Verkleidung der Zirbenlüfter stammen von sorgfältig ausgewählten Bäumen aus den österreichischen Alpen.

Die Oberflächen sind naturbelassen, aber finiert und daher unempfindlich gegen Verschmutzung und haptische Einflüsse. Wird der Verdunstungsbehälter mit Wasser befüllt, werden der Verteiler und die hindurchströmende Luft buchstäblich von Grund an durchfeuchtet. Somit verbessern Sie Ihre Luftbefeuchtung um ein Vielfaches.

Produktempfehlungen – Praktisch und schön zugleich

Aus ästhetischen Gründen hat ZirbenLüfter das Äußere seiner Geräte perfekt auf die inneren Werte abgestimmt. Bei allen Modellen dominieren klare Linien und helle Farben; die Gestaltung und die Maße entsprechen den empfohlenen Raumgrößen. Während der Zirbenlüfter „Classic“ rund 60 m² Wohnfläche erfrischt, ist der kleinere „Cube“ für Zimmer von bis zu 40 m² geeignet.

zirb Raumluüfer Ansicht

Raumlüfter der Marke zirb

Ein weiterer Anbieter von Raumlüftern ist die Firma zirb. GmbH aus Innsbruck.

Die Zirbenholz-Raumlüfter von zirb filtern laut Eigendefinition den Staub aus der Raumluft und befeuchten diese zugleich.

Des Weiteren wirkt der Duft der Zirbe positiv auf Kreislauf und Organismus. Abschließend sind noch die schlaffördernden Eigenschaften zu erwähnen.

Die zirb-Modelle sind für Raumgrößen von 10m², 30m² und 100m² erhältlich.

 

 

Damit Raumklima und Stimmung Hand in Hand gehen, stellt ZirbenLüfter® seinen Frischluft-Geräten eine Linie hochwertiger Beleuchtungskörper zur Seite, die das zurückhaltende Design aufgreifen und dezent unterstreichen. Das weiche Licht der ZirbenLüfte – Lampen verstärkt die positive Wirkung des ätherischen Zirben-Duftes, bringt optische Harmonie und steigert das Wohlbefinden.

Zur Intensivierung des von Zirbenlüftern ausgehenden Geruchs empfiehlt sich reines Zirbenöl, welches Sie direkt in den Verdunstungsbehälter träufeln können. Auch in herkömmlichen Luftbefeuchtern entfaltet es den typischen Zirbenholz-Duft.

Viele weitere Naturprodukte rund um die Zirbelkiefer finden Sie auf Amazon.

Weiterführende Links:

Zirbenholz Brotdose

Zirbenbett


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!